Mein Monatsrückblick April 2022: Live-Event in Stuttgart, Tagung auf einer Insel und persönliche Begegnungen

Im letzten Monat war ganz schön viel los, und so wird dieser Monatsrückblick April 2022 doch wieder länger als gedacht. Geprägt war er von den ersten beiden beruflichen Reisen seit Beginn der Pandemie vor genau zwei Jahren und vielen schönen Begegnungen im privaten Kreis. Ich genieße so sehr, dass diese echten Treffen mit Freund:innen und Familie wieder möglich sind, dass ich meine Schreibtischzeit im April doch sehr reduziert und u. a. nur zwei Blogbeiträge veröffentlicht habe. Das wird im Mai wieder besser – versprochen!

Meine drei Highlights im April 2022

Erstes Live-Event mit The Content Society in Stuttgart

Es war soooo schön, das 1. Live-Event von Sympatexter für die bloggenden Heldinnen in The Content Society in Stuttgart. Und leider viel zu schnell vorbei – so gerne hätte ich mich mit wirklich allen Frauen unterhalten und verbunden. Doch es wird hoffentlich weitere Gelegenheiten geben – und der Input von Judith zu Blog-Ideen, Reels und mehr war natürlich ebenso unverzichtbar wie wertvoll!

Was habe ich mitgenommen vom Event? Einmal mehr habe ich gelernt, wie wertvoll eine tolle Gemeinschaft für das Erreichen der eigenen Ziele ist; dass nichts über den direkten Kontakt geht; dass es so viele wunderbare und unterschiedliche Frauen gibt, die sich mit ihren Themen und Haltungen gegenseitig inspirieren; wie schön es ist, wieder Reisen und Events erleben zu dürfen; wie großartig der kreative Autopilot in wertschätzender Gesellschaft funktioniert; dass ein Reel doch nicht so schwer ist wie gedacht, aber doch Mut erfordert (#reelmutprobe); dass das Prinzip „better done than perfekt“ tatsächlich immer funktioniert; dass ich noch so viel Neues in die Welt bringen kann und dabei nicht alleine sein muss. Ein großes Dankeschön an Judith Peters und das tolle Team Sympatexter für die Einladung, Organisation und Auswahl der tollen Location Design Offices mitten in Stuttgart – und allen, die da waren, für einen motivierenden Tag.

Im Watt ist der Wurm drin: Auf Kommunikationsmission an der Nordsee

Vom 11. bis 14. April bin ich zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder dienstlich unterwegs gewesen – und dann gleich auf einer Insel… Hach, war das schön!

„Im Watt ist der Wurm drin“ war das Fazit eines Vortrags. Ich habe Spannendes zu „Verräterischem Naturschutzsprech“ und gendergerechter, leichter und barrierearmer Sprache gehört. Außerdem noch, wie schwer es ist, in einem so dynamischen Großschutzgebiet wie dem niedersächsischen Wattenmeer stringent und an alle Zielgruppen verständlich zu kommunizieren. Es gab so viele hilfreiche und tolle Impulse, die wir erfuhren und zu denen wir uns austauschen konnten.

Tatsächlich wurden wir auch von der Presse beachtet – ich war schließlich eine von 30 Kommunikationsfachmenschen aus den Nationalen Naturlandschaften – den Schutzgebieten in Deutschland. Auf der Tagung vertrat ich meinen Arbeitgeber Verband Deutscher Naturparke, bei dem ich seit letztem Jahr in Teilzeit für Presse und Kommunikation verantwortlich bin. Meine schönen Sehnsuchts-Fotos von der Insel habe ich für mein #12von12 im April 2022 schon verbloggt – schau dort gerne vorbei!

Mein April – der Monat der schönen Begegnungen und Erlebnisse!

Im April habe ich außerdem so viele schöne persönliche Begegnungen und tiefgründige Gespräche mit Freundinnen und in der Familie führen können, dass der 4. Monat – nach 2 Jahren der relativen Distanz und Einsamkeit – ein echtes Highlight war! Hier ein kleiner Ausschnitt:

Mutter-Tochter-Treffen in Stuttgart

An der Loreley vorbei fuhr ich am 22. April mit der Bahn den Rhein entlang Richtung Stuttgart und ließ mich dort von meiner Tochter an „ihre“ Lieblingsplätze führen. In der Metzgerei Stuttgart gab es zunächst statt Fleisch köstlichen Kaiserschmarrn und Kaffee mit Hafermilch, danach sind wir mit der „Zacke“ – der historischen Zahnradbahn – vom Marienplatz hoch Richtung Degerloch zum Santiago-de-Chile-Platz gefahren – denn hier liegt dir Stuttgart zu Füßen. Schön war’s!

Der „kleine“ Sohn wird 18

Am 3. April war es so weit – der Zweitgeborene wurde 18 und damit erwachsen… Zumindest nach dem Gesetz. Puh – ein weiterer Loslassen-Meilenstein für mein Mutterherz, dem ich zwiespältig gegenüberstehe. Denn unwiederbringlich sind sie vorbei – die vielen schönen, enervierenden, überraschenden, anstrengenden, glücklich machenden, verantwortungsvollen Momente mit den „Kleinen“… Nun folgt ein neuer Abschnitt für uns Eltern, dem ich gespannt entgegenblicke. Und ich hoffe, dass wir auch weiterhin Teil ihres Lebens sind, im engen Austausch bleiben und begleiten dürfen – egal, wo es die Kinder hin verschlägt… Der Geburtstag war jedenfalls sehr wertvolle Familienzeit zu viert.

Freundinnen aus Hannover, Bern, Königswinter und Bonn treffen

Auf dem Weg an die Nordsee habe ich die Gelegenheit genutzt und zwei liebe Freundinnen besucht. Plauschen, Kochen, Essen, Spazieren – das war ein schönes Wochenende vor der Tagung. Außerdem gab es ein Wiedersehen mit weiteren zwei Freundinnen in Königswinter im Weingut Sülz – und mit einer weiteren am Bonner Bogen. Und statt Tanz in den Mai gab es in Friesdorf bei Freunden ein spontanes Grillen in den Mai – mit schönem Kerzenschein… Das Leben ist schön, wenn man sich wieder sehen kann und darf!

Korina (r.) und ich „pretty in stripes“

Mit meiner lieben Blogging-Buddy Korina durfte ich nach dem TCS-Event noch mit zu ihr nach Hause fahren. So konnten wir weiter plauschen, köstlichen Reilingen Spargel essen, frühstücken und vor meiner Heimfahrt noch an unserer Instagram-Strategie arbeiten. Danke für eure tolle Gastfreundschaft, liebe Korina und lieber Ralf. Ihr Monatsrückblick ist noch viel spannender als meiner, lies mal vorbei!

Was sonst noch war im April?

Meine Nic-Post ist automatisiert!

Meinen Newsletter – die Nic-Post – versende ich seit Ende März mit Sendinblue – in frischer Optik, mit Bildern, persönlicher Anrede und ganz und gar datenschutzkonform. #04, #05 und #06 sind meine ersten drei Kampagnen und ich bin stolz, diese Automation nun geschafft zu haben. Die nächste Nic-Post #07 erscheint am 5.5.22 – du weißt ja mittlerweile schon, dass ich einen kleinen Spleen habe und meine Newsletter immer in der 1. und 3. Woche eines Monats möglichst an Schnapszahl-Daten versende… Bist du schon auf meiner Liste? Nein? Dann klick doch einfach hier:

April, April… – (k)ein Scherz: Es heiße ab sofort DER Führungskraft!

Korina Dielschneiders und meine Aprilscherz-Vision aus dem letzten Jahr ist noch längst nicht Realität geworden: Noch immer gibt es viel zu wenig weibliche Führungskräfte in deutschen Unternehmen und im Journalismus in Deutschland! Du kannst nach wie vor die Petition unterzeichnen und dich gerne durch unsere fundiert recherchierten Artikel aus 2021 lesen: Hier geht es zu Korinas Artikel “Die Führungskraft ist eine Mogelpackung”, hier zu meinem Artikel “Warum heißt es eigentlich ‘die’ Führungskraft? – Eine Petition”. Und nicht vergessen: gerne hier unterschreiben!

Schnee am 2. April in Bonn – und dann wurde es der wärmste und trockenste April seit Jahren…

Ich wüsste gern, ob der Schnee die Bäume und die Felder liebt, wo er sie so zärtlich küsst.“ – Lewis Carroll

Mein April 2022 in Zahlen

Spargel – endlich! 5 Mal gab es die weißen Stangen im April

Zu Ostern gab es gleich zweimal deutschen Spargel bei uns – den essen wir nämlich alle vier total gerne. Ja, auch die Kinder. Ich bin am Niederrhein aufgewachsen. Bis zur holländischen Grenze war es nicht weit. Damals war der Spargel in der Saison dort viel günstiger als bei uns in Deutschland. Die gemischte Stangensortierung oder 2. Wahl gab es für 5 Mark das Kilo – also 2,50 Euro. Somit hat meine Mutter ihn sogar eingefroren und dadurch die Saison mindestens zwei Monate verlängert… Heute zahlen wir ein Vielfaches. Aber er ist einfach sooo gut! Magst du ihn wie ich auch roh? Die ersten Stangenstückchen verputze ich immer schon beim Schälen.

Der 2. Spargel im April - klassisch mit Kartoffeln, Butter und Kochschinken
Der 2. Spargel im April – klassisch mit Kartoffeln, Butter und Kochschinken. Foto: Nicole Isermann / NicPR

Im April habe ich 2 persönliche Blogbeiträge veröffentlicht

Nach der Blogdekade im März war bei mir ein wenig die Luft raus. Und durch das viele und lange Reisen blieb mir auch nicht so viel Zeit zu bloggen. Immerhin habe ich meine persönlichen beiden Lieblingsformate verbloggt: Meinen Monatsrückblick März 2022 und mein #12von12 im April 2022. Hast du schon reingelesen?

Neues Feed-Design und der Versuch eines Redaktionsplans

Seit Ostern nutze ich neue Templates von Canva und versuche nun, meinen Feed auf Instagram einheitlicher und angelehnt an meine Farben auf dem Blog zu gestalten. Die ersten 6 Posts sind schon erschienen – ist es dir aufgefallen? Verrätst du mir, wie es dir gefällt? Auch Reels und Videos wird es jetzt regelmäßiger geben! Die Reichweite ist tatsächlich beeindruckend! 3.941 Konten habe ich bis heute mit dem Reel zum Glaubenssatz aus Stuttgart erreicht – verrückt:

Einer dieser neu gestalteten Posts war der über Stenografie – auf diesen haben wahnsinnig viele Menschen kommentiert. Krass, wie viele meiner Leserinnen Steno noch gelernt haben und sich zurückerinnerten durch meinen Post. 19 Likes, 17 Kommentare und 158 erreichte Konten habe ich sonst nicht. Auf Facebook gab es sogar 45 Kommentare. Spannend, welche Themen so ganz unvermutet zu Sichtbarkeit führen.

Meine Follower, Freund:innen und Abonnent:innen auf Social Media (Stand 2.5.22)

  • Auf meinem Facebook-Profil habe ich aktuell 568 Freunde (564). Möchtest du mir auch folgen? Dann geht es hier entlang.
  • Auf meiner Facebook-Seite habe ich 157 Follower (156) – hier geht es zur Seite, wenn dich alles rund um Text und Sprache interessiert.
  • Auf meinem Instagram-Profil habe ich 423 Follower (426) – folge mir hier gerne, wenn du meine Fotos, Themen, Elfchen und mehr spannend findest.
  • Auf LinkedIn folgen mir 191 Menschen (187) – hier bin ich nun regelmäßiger unterwegs und teile alles rund um Sprache und Schreiben – möchtest du mir hier auch folgen?
  • Auf meiner Website hatte ich im April 239 Besucher*innen.
  • Meine Nic-Post geht an 43 Abonnent*innen (März 39).
  • Ich freue mich, dass ich hier überall sichtbarer werde, mehr Menschen auf mich aufmerksam werden und mit mir interagieren. Allerdings wird relative Inaktivität sofort vom Algorithmus „abgestraft“, ich habe nicht an Challenges teilgenommen, somit gab es kein Wachstum im April.

Sport: Kaum Radeln & Walken

Schon 4 Monate lang schmerzt mein Knie bei jeder Belastung – und so war auch der April eher immobil: Gewalkt bin ich nur 14 Kilometer, dazu kamen 2 kleine Radtouren und meine Spaziergänge auf meinen Reisen. Denn auch mit Kniebandage, Medikamenten und Hausmitteln hält sich der Schmerz hartnäckig und macht mich ganz kirre. Ich mag nimmer und ziehe tatsächlich eine Kortisonspritze in Betracht, damit die leidige Entzündung endlich verschwindet! Oder hast du einen anderen guten Tipp für mich?

Elfchen, Zelfchen und Haikus

Im April gab es leider keine (nur für meine Newsletter-Abonnent*innen) … Aber:

Ich
gelobe Besserung!
Habe schwungvoll schon
drei im Mai verfasst:
Vorfreude!

Ausblick auf den Mai 2022

Im Mai wird es schön und abwechslungsreich:

  • Endlich wieder mindestens vier Blogbeiträge veröffentlichen – das ist schon der erste! Außerdem wird es ein Gender-Glossar geben und eine Zusammenfassung meiner Tagungserkenntnisse von Langeoog – und das #12von12 im Mai.
  • Nic-Post #07 und #08 werden verschickt – du kannst jetzt noch schnell abonnieren!
  • Beim ersten Live-Event von The Content Society in Stuttgart haben sich schöne Gespräche und Kooperationen ergeben bzw. verfestigt: So werde ich verschiedene Gespräche zu den Themen Gendern, Pressearbeit für Einsteigerinnen und zu meinem nächsten Interview für meine Reihe „Fokus Kommunikation“ führen – sei gespannt!
  • Zudem wird es im Mai mein erstes Angebot auf meiner Website geben – du kannst ein kostenloses 1:1-Gespräch (30 Minuten) mit mir vereinbaren, wenn du Beratung rund um Text, Content, Newsletter oder Pressearbeit brauchst und mich kennenlernen möchtest.
  • Die kostenlose Blog-Challenge „Boom Boom Blog“ für Anfänger:innen startet am 23. Mai 2022 – hier kannst du 7 Tage lang ausprobieren, ob dir das Bloggen mit Judith und ihrer Gemeinschaft – und mir – gefällt. Ich bin dabei – du auch? Hier kannst du dich über meinen Affiliate-Link anmelden – falls du danach ein kostenpflichtiges Angebot – zum Beispiel „The Blog Bang“, den 8-Wochen-Blogkurs im Juni 2022, bei Judith buchst, bekomme ich eine Provision – für dich ändert sich natürlich nichts!

Hat dir mein Monatsrückblick April 2022 gefallen? Wenn du Fragen hast oder konkret Unterstützung bei Text, Content, Newsletter oder Pressearbeit benötigst, schreibe mir gerne einen Kommentar oder melde dich einfach per Mail oder telefonisch bei mir. Die ersten 30 Minuten Beratung sind wie gesagt kostenlos. Ich freue mich, wenn ich dir helfen kann!

Nicole Isermann

Nicole Isermann steht für Text, Redaktion, Content und PR mit Herz und Haltung! Mit Einfühlungsvermögen verfasst und bearbeitet die Wahlbonnerin Texte, die ankommen, berühren und Mehrwert liefern - am liebsten für Soloselbstständige mit echtem Herzens-Business. Ihre Lieblingsthemen sind Essen & Trinken, Lesen & Schreiben, Reisen & Kultur, Natur & Umwelt oder Engagement & Lernen. In den kreativen Schreibfluss findet Nicole u. a. mit ihren kreativen Elfchen und Zelfchen. Wenn sie nicht schreibt, engagiert sie sich ehrenamtlich für Kultur-, Kirchen- und soziale Projekte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.