#12von12 – Mein 12. Juni 2021 in Bildern

Zum zweiten Mal habe ich gestern – angeregt durch Judith Peters in der Content Society – bei #12 von12 mitgemacht (hier geht es zu meinem #12von12 im Mai) und meinen 12. Juni dokumentiert. Wieder hatte ich großen Spaß dabei – denn unter anderem habe ich mich beim Machen der Fotos gleichzeitig an den Workshop „Starke Bilder, stake Stories“ von Kerstin Sönnichsen erinnert und versucht, mit Licht, Perspektive und Bildausschnitt zu spielen.

Wenn Sie Lust haben, mich durch den gestrigen Tag zu begleiten, lesen Sie doch einfach weiter!

 

Ein ganz normaler Samstag Morgen

Alle Fotos: Nicole Isermann / NicPR

#01:
Morgens 08:00 Uhr in Bonn – das Thermometer auf dem Balkon zeigt jetzt schon 20 Grad an. Wie heiß es wohl noch werden wird?

 

#02:
Los ging es mit einer köstlichen Frühstückstrilogie aus Müsli, Kaffee und Smoothie. Die Erdbeeren habe ich besonders genossen, denn sie sind regional angebaut und wurden mir liebevoll von meinem Sohn serviert – danke dafür!

 

#03:
In der Samstagszeitung konnte ich dann auf Seite 1 lesen, dass die hohen Inzidenzen für die Stadt Bonn zum Glück gesunken sind – unter 50 nun auch bei uns – puh, das wurde auch Zeit! Leider sind die Zahlen in einigen Stadtteilen jedoch noch immer exorbitant hoch – von Entwarnung kann also noch längst keine Rede sein.

 

#04:
Mit dem Rad ging es anschließend zum Einkaufen – ich liebe (weißen) Spargel, und so stand er mit Kartoffeln, Butter und Kochschinken auf dem Einkaufszettel. Doch oh Schreck: kein weißer Spargel – nirgends… Und da, wo er reichlich zu kaufen gewesen wäre, bekam ich keinen mehr, denn ich kam exakt 4 Minuten zu spät zur Hof-Verkaufsstelle im benachbarten Wohnviertel! Der Mitarbeiter erklärte mir geduldig, er dürfe mir jetzt nichts mehr verkaufen, da die Nachbarn sonst Stress machen würden. Schade, denke ich – und frage mich, ob der Verkaufsstand tatsächlich lauter ist als die vielen Autos, die auf dieser Durchgangsstraße täglich unterwegs sind?

 

Nachmittags zu Hause

#05:
Nach dem Einkaufen saß ich auf dem Balkon und beobachtete die Wolken, die am Himmel ganz langsam vorüberziehen. Außerdem bewunderte ich einmal mehr die Natur – denn aus den kleinen lila Blüten meiner Staude sind wunderschöne ovale Blätter mit durchscheinenden Samen drin entstanden – leider kenne ich den Namen dieser Naturschönheit nicht…

 

#06:
Am Wochenende essen wir immer erst nachmittags oder am frühen Abend. Und weil es den Spargel ja nicht gab, hat der Mann das Kochen übernommen und ein einfaches, aber sehr leckeres Hausmannskost-Gericht gezaubert: Bio-Bratwurst, hausgemachtes Kartoffelpüree und Erbsen. Das mögen wir alle! 

 

#07:
Anschließend habe ich an einem Blogbeitrag gearbeitet, einer Anleitung: Ich liebe es, auf dem Balkon zu schreiben – zum Glück reicht unser WLAN neuerdings bis dorthin!

 

#08:
Freude bereiten mir auch die duftenden Pfingstrosen, die im Wohnzimmer auf dem Tisch stehen. Aber warum bloß hängt im Hintergrund an unserem Fenster immer noch der rote Weihnachtsstern? Ganz einfach – den nehme ich erst wieder ab, wenn wir unser einigermaßen normales Leben ohne Pandemie-Bedrohung zurück haben. Vermutlich wird das nicht vor Beginn der Adventszeit der Fall sein, und so hängt unser Weihnachtsstern sicher erstmals über ein ganzes Jahr im Fenster… Passend dazu habe ich für dieses Bild in meiner Instagram-Story (siehe Highlight) schnell ein Elfchen verfasst.

 

Am Abend

#09:
Um 19:00 Uhr war ich mit Simone vom Kultreiseblog (unbedingt mal reinlesen!) zum Boulen auf unserem Dorfplatz verabredet. Simone und ich haben uns bei Wein, Käse und Baguette intensiv ausgetauscht, u. a. über das Facebook-Netzwerk „Kreativ am Fluss“, ihren Job als Event-Managerin, die Content Society, hörenswerte Podcasts  – und überhaupt. In der Abendsonne war es so angenehm! Das dachten sich wohl auch die vielen kleinen Fliegen, die sich kurzerhand auf meinem Bein niederließen und dort ein Sonnenbad nahmen…

 

#10:
Natürlich haben wir auch geboult, denn das macht mir wirklich großen Spaß! Und das nicht nur, weil ich Mitbegründerin des Vereins Boule-Freunde-Friesdorf war und die gesamte Website und Pressearbeit verantwortete: Der Verein hat sich für diese Boule-Bahn zur Belebung des Klufterplatzes so stark engagiert, dass die Stadt Bonn ihn schließlich tatsächlich umsetzte. Doch dann kam Corona und der Platz konnte lange nicht bespielt werden. Umso schöner war es, dass schon ein Team dort aktiv war, als wir ankamen – so soll es sein.

 

#11:
Im zauberhaften Sonnenuntergang bin ich gegen 22:00 Uhr wieder nach Hause geradelt – erfüllt und zufrieden nach einem schönen Samstag!

 

#12:
Beim Fotografieren des schönen Lichtes ist mir tatsächlich zum ersten Mal das schön angemalte Gartentor in meinem Veedel aufgefallen…

 

Hat Ihnen meine Reise durch den #12von12-Samstag gefallen? Was hat Sie am meisten angesprochen? Was haben wir gemeinsam? Dann schreiben Sie mir doch gerne in den Kommentar!

Und haben Sie vielleicht auch mitgemacht? Falls ja, sollten Sie Ihren Beitrag wie ich auf dem Blog „Draußen nur Kännchen“ verlinken. Wir sehen uns wieder – am 12. Juli!

 

Nicole Isermann

Nicole Isermann steht für Text, Redaktion und PR mit Leidenschaft! Seit über 20 Jahren arbeitet sie unter dem Kürzel NicPR als freie und fest angestellte Fachjournalistin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Unternehmen, Vereine, Verbände, Agenturen oder Gründer:innen. Auf ihrem Blog PRojektText.com findet sich alles rund um professionelle PR und das zielgruppengerechte Texten: on- wie offline. Aber auch viel persönliches - viel Spaß beim Lesen!

2 Gedanken zu „#12von12 – Mein 12. Juni 2021 in Bildern

  • 13. Juni 2021 um 18:07
    Permalink

    Liebe Nicole,
    das war ein wirklich schöner Abend mit Boulen, Wein trinken, Käse essen und quatschen. Das schreit nach einer Wiederholung in diesem Sommer.
    Liebe Grüße, Simone.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.