#12von12 – Mein 12. August 2021 in Bildern

Wie gut, dass es diese alte Blogger:innen-Tradition #12von12 gibt – so komme ich aktuell wenigstens einmal im Monat ganz bestimmt zum Bloggen… Seit Mitte Juni bin ich etwas aus dem Tritt geraten und schaffe meine wöchentlichen Blogbeiträge im Rahmen von „The Content Society“ nicht mehr. An akuter Unlust liegt es zum Glück nicht, aber durch gleich zwei heftige Unfall-Stürze von zwei Familienmitgliedern, viel Arbeit und zum Glück auch zwei wunderbare Urlaube mit mäßigem bis gar keinem WLAN-Empfang (jahaaaa, das gibt es tatsächlich noch im In- und Ausland…!!!) ist mir der Schreibrhythmus böse durcheinander geraten.

Aber das Fotografieren und #12von12 machen mir zum Glück einfach viel zu viel Spaß, als das ich das auslassen würde!

Natürlich ist mein Beitrag auch wieder bei Draußen nur Kännchen verlinkt. So, genug der Vorrede – los geht’s mit meinem #12von12 am 12. August 2021:

 

#01 Zähneputzen & Yoga

Mein Tag beginnt nach dem Aufstehen mit Zähneputzen und einer gleichzeitigen Mini-Yoga-Einheit! Seit einem Jahr habe ich gemäß der „atomic habits“-Philosophie gelernt, dass man Tätigkeiten ruhig gruppieren und immer wiederholen sollte. Und so ist das Zähneputzen auf einem Bein in der Baumstellung zu einem festen Ritual geworden…

Atomic habits: Zähneputzen und Yoga
Alle Bilder: Nicole Isermann / NicPR
 
#02 Morning Coffee

Im Sommer liebe ich nichts mehr, als meine Tageszeitung auf dem Balkon zu lesen – natürlich mit einem anständigen Kaffee! Diese Tasse vom Münchner Oktoberfest mag ich sehr, da mein Bruder sie mir vor Jahren geschenkt hat…

Tasse Kaffee mit Zeitung
 
#03 Walken mit einer Freundin im Kottenforst

Aktuell ist eine sehr liebe, aber Social Media-scheue Freundin aus Amerika für einige Wochen hier in Deutschland und wir versuchen, uns regelmäßig zum Spazieren gehen zu verabreden. Auch wenn mittlerweile fast alle unserer Freund:innen vollständig geimpft sind, findet bei uns so viel wie möglich draußen statt. Und das intensive Plauschen in Bewegung macht sowieso viel mehr Spaß als im Sitzen, finde ich jedenfalls. Für mich einer der großen Vorteile von Corona…

Walken im Kottenforst
 
#04 Mittagessen? Nö, lieber Eis!

In der Regel versuche ich ja, mich vernünftig und gesund zu ernähren, aber es muss Ausnahmen von dieser Regel geben. Weil es heiß war und ich lange nicht mehr in unserer hervorragenden Eiscafé Bianchi im Dorf war, habe ich mich mit dem Mann dort zum Eis essen verabredet – zur besten Mittagszeit!

Uns so kommt es, dass mir die drei Sorten Crema Spanoila, Dunkle Schokolade und Kaffee – selbstverständlich mit Sahne (ich liebe nur die Sahne in Eiscafés!) und selbst gemachtem Haselnuss-Krokant seeehr lecker geschmeckt haben 🙂

Giovanni Imperiale, der Eis-Zauberer, war übrigens zufällig am Vortag sehr ausführlich in „Hier und heute“ im WDR zu sehen! Das will ich euch nicht vorenthalten – hier gibt es den TV-Beitrag mit dem weltbesten Schokoladeneis-Rezept zum Nachmachen:

Teil 1 und Teil 2.

Köstlicher Eisbecher von Bianchi
 
#05 Buchtipp: Reginas Erbinnen

Die oben erwähnte Freundin aus Amerika ist eine von sehr wenigen Rabbinerinnen in Deutschland – denn es ist noch gar nicht so lange her, dass jüdische Frauen Gottesdienste halten oder ordiniert werden dürfen. Diane Tiferet Lakein kenne ich schon, lange bevor sie Rabbinerin wurde, und deshalb freue ich mich sehr, dass sie mir eine persönlich gewidmete Ausgabe der Anthologie geschenkt hat, in der auch sie vorgestellt wird. Ich bin sehr dankbar, so einen besonderen Menschen wie sie zu meinen Freundinnen zählen zu dürfen – und die Zeit bis zum nächsten Wiedersehen in sechs Monaten wird mir lang werden…

Reginas Erbinnen: Rabbinerinnen in Deutschland
Mein Buchtipp: Reginas Erbinnen: Rabbinerinnen in Deutschland
 
#06 Meine 1. Donauwelle!

Nein – nicht Dauerwelle – Donauwelle! Weil der beste aller Ehemänner am nachfolgenden Freitag, dem 13. Geburtstag hatte, stand ich natürlich als Zuckerbäckerin in der Küche. Und weil mir ein schnöder Marmorkuchen zu langweilig war, habe ich zum ersten Mal eine Donauwelle gebacken. Den habe ich bei meiner Tante, die eine begnadete Köchin und Bäckerin war, immer so sehr geliebt… Die Buttercreme (mit Dr. Oetker-Sahnepudding aus der Heimatstadt meines Mannes – Bielefeld) und der Schokoguss sind mir tatsächlich perfekt gelungen, da bin ich richtig stolz. An der Luftigkeit des Kuchens selbst kann jedoch noch gearbeitet werden. Dem Geburtstagskind und mir hat’s trotzdem sehr lecker geschmeckt.

Meine 1. eigene Donauwelle
 
#07 Wöchentliches Zoom-Treffen mit meiner wunderbaren Blogging-Buddy Korina

Seit Februar zoome ich mich fast jede Woche donnerstags einmal mit Korina zusammen, die ich durch die Content Society kennengelernt habe. Es ist mir jedes Mal eine Riesenfreude, mich mit ihr zu treffen, zu lachen, gute Tipps auszutauschen und uns auf unserem Bloggerinnen-Weg gegenseitig zu unterstützen. Unfassbar, wie nah wir uns sind, obwohl wir uns bisher ja nur digital kennen. Korina ist einfühlsam, zugewandt, witzig, locker – eine echte Freundin in allen Lebenslagen eben!

Und dass wir uns ganz bald schon live bei mir in Bonn treffen können, ist das allerbeste!

Wöchentliches Zoom-Treffen mit Korina
 
#08 Zum Einkaufen mit dem Rad nach Bonn

Nach dem digitalen Treffen bin ich schnell in die Stadt geradelt, da ich für meine liebe Schwiegermutter ein paar neue Sommerhosen kaufen sollte. Sie liegt nach einem bösen Sturz im Krankenhaus und kann es gerade nicht selbst machen. 

Auf dem Weg nach Bonn komme ich immer an Bonns prominentester Baustelle vorbei – die Fensterfront des Büroneubaus finde ich persönlich sehr gelungen. Eine Freundin schrieb mir, sie werde beim Anblick immer seekrank… Was ist Ihre Meinung?

Baustelle am Bundeskanzlerplatz in Bonn
 
#09 Fündig geworden – Shopping accompished!

Zurück nach Hause! Zum Glück habe ich ein paar schöne Hosen für die Schwiegermama im Ausverkauf gefunden – und auch gleich für mich noch zugeschlagen, eine Hose und ein T-Shirt mehr nenne ich nun mein eigen.

Die volle Einkaufstüte - Misson accomplished!
 
#10 Süße Früchtchen – oder auch nicht?!

Auf dem Rückweg gibt es entlang der Bahn und an den Schrebergärten ganz viele Brombeerbüsche. Die hängen jetzt schon voll mit leckeren Früchten. Dachte ich jedenfalls, aber noch sehen sie besser aus, als sie schmecken – ein bisschen mehr Sonne und Reife wird ihnen gut tun!

Brombeeren vernaschen
 
#11 Wahlplakate überall zur Bundestagswahl: Wer kann Kanzler:in?

Wie ich so zurück radele, betrachte ich die vielen Wahlplakate der Parteien zur Bundestagswahl im September und überlege, welches Kreuzchen ich wohl setzen soll? Wer soll Angela Merkel nach 16 Jahren als Kanzler:in beerben? Wer setzt die für mich richtigen Schwerpunkte?  Wer hält sich an die gemachten Wahlversprechen? Fragen über Fragen… Im Moment passiert so viel, dass ich tatsächlich noch bzw. wieder unentschlossen bin. Ich werde wohl nochmal den Wahl-O-Mat und die einzelnen Internetseiten der Parteien konsultieren.

Bundestagswahl - wer kann Kanzler:in?
 
#12 Feierabend!

Wieder zu Hause muss ich noch den Kuchen und die Küche zu Ende dekorieren und das Geschenk verpacken. Und dann ist endlich Feierabend! Den genieße ich mit einem Glas Flutwein von der Ahr (damit kann übrigens jede:r ein bisschen SolidAHRität mit den Menschen in den Flutkatastrophengebieten zeigen) unter meinem Corona-Weihnachtsstern… Den Wein können wir hier in unseren Supermärkten kaufen, aber sie können auch bestellt werden.

Feierabend mit Flutwein von der Ahr

Mir gefällt das Format super, denn es lässt mich diese 12. Tage jedes Monats viel besser gestalten, festhalten und reflektieren. Bevor ich meine Beiträge zu #12von12 schreibe, gibt es die Fotos immer direkt am 12. jedes Monats in meiner Highlight-Story – hier geht es zu der von August. Alle #12von12 bis Mai 2021 finden Sie hier.

Wenn Ihnen meine kleine Reise durch den 12. August gefallen hat, interlassen Sie mir gerne einen Kommentar. Was nehmen Sie für sich mit? Werden Sie im September auch mitmachen?

 

Nicole Isermann

Nicole Isermann steht seit über 25 Jahren für Text, Redaktion und PR mit Leidenschaft! Mit Einfühlungsvermögen verfasst und bearbeitet die Wahlbonnerin Texte, die ankommen, berühren und Mehrwert liefern - am liebsten für Unternehmerinnen mit echtem Herzens-Business und zu den Themen Essen & Trinken, Lesen & Schreiben, Reisen & Kultur, Natur & Umwelt oder Engagement & Lernen. Ihre Sprachlust befriedigt die Fachjournalistin u. a. mit ihren kreativen Elfchen und Zelfchen. Zudem engagiert sie sich ehrenamtlich für Kultur-, Kirchen- und soziale Projekte.

4 Gedanken zu „#12von12 – Mein 12. August 2021 in Bildern

  • 12. September 2021 um 11:21
    Permalink

    Liebe Nicole,
    völlig verspätet lese ich deinen Beitrag. Das Prinzip eines Blogbuddys finde ich sehr interessant. Muss ich mir mal näher Gedanken zu machen. Ich wünsche dir in jedem Fall einen wunderbaren Tag.
    Und es grüßt die eine Bonnerin die andere Bonnerin.
    Liebe Grüße
    Stephie

    Antwort
    • 13. September 2021 um 16:11
      Permalink

      Liebe Stephie, vielen Dank für deinen Kommentar – und wie schön, dass du quasi um die Ecke bist! Ja das Buddy-Prinzip ist klasse, es bereichert so sehr! Ich kann dir gerne weitere Details berichten… LG Nicole

      Antwort
  • 16. August 2021 um 6:21
    Permalink

    Liebe Nicole, so schön ist es, dich ein wenig durch den Tag zu begleiten. Und bei jedem Artikel lerne ich etwas dazu. Ich freue mich RIESIG auf unser Treffen in echt. Bin schon auf der Anreise. Ich bin so froh, dass wir uns über die Content Society kennengelernt haben. Könnte mir keine bessere Blogging Buddy vorstellen. Bis ganz bald, deine Korina

    Antwort
    • 22. August 2021 um 20:05
      Permalink

      Liebe Korina,
      hach, unser Live-Treffen war sooo schön und ich freue mich, dass wir uns über die TCS gefunden haben und dich meine Texte immer wieder „bereichern“. Unseren Austausch und die entstandene Freundschaft möchte ich nicht mehr missen! Danke dir!
      Liebe Grüße und bis bald, Nicole

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.