BusinessJournalismus & PR

Pressearbeit: Erfolg ist, wenn deine Kundin dich morgens aus der Zeitung anlacht

In diesem Jahr habe ich bereits einige erfolgreiche Presse-Projekte für Kundinnen auf den Weg gebracht. Über ein Beispiel berichte ich heute, denn ich freue mich zum einen darüber, dass ich es gemeinsam mit meiner Kundin geschafft habe, weit über 53.000 Menschen auf einen Schlag zu erreichen. Und nein – nicht auf Social Media, sondern ganz „old school“-mäßig durch klassische Pressearbeit.

Zum anderen war der Zeitplan ein sehr sportlicher – denn von der ersten Anfrage Ende Juni 2023 über Angebot, Briefing, Recherche, Entwurf einer Pressemitteilung, Abstimmung, Verteilererstellung, Versand, Presseinterview und der Veröffentlichung in Printmedien und auf Online-Portalen Mitte Juli 2023 sollten tatsächlich nicht mehr als drei Wochen vergehen, da es zum Projekt eine wichtige Deadline Ende Juli 2023 gab. Doch von vorn:

Das Problem der Kundin? Bekanntmachung der Genussrechte

Im Juli wollte die Bioland-Hof-Besitzerin viele Menschen erreichen. Denn sie wünschte sich als Finanzierungsmodell für den Hofladen-Umbau noch mehr Zeichner*innen für ihre Genussrechte, deren erste Zeichnungsfrist nach einem Jahr Laufzeit Ende Juli 2023 planmäßig auslaufen sollte.

Die Lösung? Klassische Pressarbeit

Die Kundin informierte mich telefonisch, ich habe noch weiter zu Genussrechten recherchiert und auf dieser Basis einen Pressemitteilungs-Entwurf erstellt. Diese bestand aus Überschrift, Ortsangabe und Datum, Einleitung mit allen wichtigen Aspekten (hier werden alle wichtigen W-Fragen beantwortet, sodass ein Journalist sekundenschnell erkennt, worum es geht und bei wenig Platz genau diesen ersten Absatz veröffentlichen kann), einem weiterführenden Text mit mehr Hintergrund und einem Zitat der Kundin, der Bildunterschrift zum Pressefoto, einem sog. Abbinder mit den wichtigsten Unternehmens-Informationen sowie den Kunden-Kontakten.

Solltest du dir eine Vorlage für deine eigene Pressearbeit wünschen, habe ich hier etwas für dich: Lade meine Vorlage für eine Pressemitteilung (Word) für 0 Euro herunter und starte deine ersten Schritte!

Gleich meinen Entwurf der Pressemitteilung (PM) fand die Kundin passend – sie erkannte sich und ihr Anliegen genau wieder und so waren nur marginale Änderungen notwendig.

Um den Text an alle relevanten Medien zu senden, erstellte ich zusätzlich einen passenden Presseverteiler. Außerdem habe ich die Kundin in Bezug auf ein passendes Pressefoto beraten – zum Glück gab es bereits eine geeignete Auswahl von der bestehenden Website, sonst wäre auch noch ein Fotoshooting angefallen. All diese Aspekte und Schritte sind Teil der klassischen Pressearbeit.

Judith und Thomas Bollig vom Wittfelder Hof mit ihren Hähnchen auf Kuschelkurs © Wittfelder Hof

Der Prozess? Versand – Interview – Veröffentlichung

Nach dem Versand der PM hat die Lokalzeitung einen Ortstermin für ein Interview und ein Foto vereinbart und schon eine knappe Woche später einen großen Betrag im Lokalteil veröffentlicht. Vorgestellt wurde das Modell Genussrechte, seine Vor- und Nachteile sowie die konkrete Umsetzung auf dem Bioland-Hof des Ehepaars Bollig.

Zusätzlich habe ich der Kundin als weiteren Bestandteil der Pressearbeit empfohlen, die PM auch auf dem Presseportal „OpenPR“ zu veröffentlichen – eines der ersten und besten Presseportale, die es seit langem gibt. Ich habe in der Vergangenheit dort unbegrenzt viele PMs für Kunden oder Arbeitgeber einstellen können, um damit noch mehr Redaktionen und Pressemenschen zu erreichen. Außerdem dient das Portal als externes Pressemitteilungs-Archiv, sodass die dort veröffentlichten PMs nicht nur auf der eigenen Website abrufbar sind. Mittlerweile sind bei OpenPR nur noch 2 kostenlose PMs pro Jahr erlaubt.

Es gibt übrigens zahlreiche weitere Presseportale, über deren Konditionen ich hier demnächst berichte.

Das Ergebnis? Plus 16 % verkaufte Genussrechte seit Juli 2023 und verlängerte Zeichnungsfrist

Der Zeitplan war ja ziemlich sportlich – umso mehr freuten wir uns über den erreichten Erfolg: Vom Angebot bis zur Verteilererstellung, abgestimmter Pressemitteilung (PM) und Versand vergingen zwei Wochen.

Unmittelbar nach der Veröffentlichung der PM konnte die Kundin sich über erste Erfolge freuen: „Unsere PM hat auch schon Wirkung gezeigt, eben war der General-Anzeiger da! Sie wollen in der nächsten Woche einen Artikel bringen …“

Eine weitere Woche verging vom PM-Versand über das Presse-Interview bis zur Veröffentlichung eines prominenten Beitrags mit großem Pressefoto der Kundin in der Lokalzeitung Mitte Juli 2023 (Online und Print). Auch das Genios-Pressearchiv verweist nun auf den Online-Beitrag der Bonner Lokalzeitung – eine weitere Quelle der dauerhaften Sichtbarkeit.

Die Kundin war zufrieden mit unserer gemeinsamen Pressearbeit: „Die Resonanz war ganz gut, einzelne Zeichner*innen haben sich schon direkt an uns gewendet und ich denke, es wird auch noch das ein oder andere über das Portal „genussrechte.org“ kommen. Zudem hat es auch noch Leute in den Hofladen gelockt! Viele Neukunden waren da, sagte meine Mitarbeiterin.“

Mittlerweile wurde die Zeichnungsfrist für die Genussrechte bis Ende 2023 verlängert, es wurden seit Juli 16 % mehr Genussrechte verkauft – und so wachsen die Zeichner*innen und das investierte Kapital kontinuierlich. Ein schöner Erfolg, über den wir uns beide freuen.

Testimonial zur Zusammenarbeit

Mit Nicole Isermann habe ich eine Expertin gefunden, die sich innerhalb weniger Tage in die Genussrechte-Thematik eingearbeitet hat. Durch Ihre schnelle und zuverlässige Arbeit konnte sie unsere Sichtbarkeit in Print- und Online-Medien erhöhen und zudem viele neue Kundinnen und Kunden in unseren Hofladen locken.

Judith Bollig, Wittfelder Hof

Fazit

Die Vorteile von Pressearbeit insbesondere gegenüber dem Posten in den sozialen Medien liegen damit auf der Hand:

  • In der Printausgabe der Lokalzeitung, in der Online-Ausgabe sowie auf einem Online-Presseportal erreicht das Projekt „Genussrechte“ durch unsere Zusammenarbeit jetzt eine dauerhafte Sichtbarkeit – weit über das Datum des Erscheinens im Juli 2023 hinaus.
  • So ist er viel langlebiger als ein Social Media Post, den der Algorithmus schnell in der Versenkung verschwinden lässt.
  • Zudem wirkt ein Zeitungsartikel viel seriöser als eine Anzeige oder ein eigenes Posting, denn die Journalistin hat das Thema als interessant für ihre Leser*innen bewertet und wertvolle Hintergrundinformationen recherchiert.

Ein weiterer Vorteil von kontinuierlicher Pressearbeit ist, dass deine Informationen dich als Expertin/Experte positionieren und es dir ermöglichen, noch mehr Menschen zu erreichen. Denn auch wenn Printausgaben der Medien leider immer weniger gelesen werden, sind Online-Abos weiterhin gefragt – und auch die Zeitungen und Magazine aus Papier sind schon oft totgesagt worden, existieren aber nach wie vor.

Meine Empfehlung für dich lautet deshalb:

Auch in Zeiten eigener Blogs, Websites, Newsletter und Social-Media-Kanäle sollte die klassische Pressearbeit nicht vergessen werden!

Nicole

Auf meinem Blog PRojektText.com findest du übrigens einen Beitrag, der dir die Vorteile von Earned Media (Presseartikel) gegenüber Paid Media (Anzeigen/Advertorials) erklärt.

Wenn du über Pressearbeit in eigener Sache nachdenkst oder Fragen dazu hast, melde dich gerne bei mir!

Dieser Beitrag entstand als Fallstudie zur Zusammenarbeit und enthält unbezahlte Werbung wegen Namensnennung.

Nicole Isermann

Nicole Isermann steht für Text, Redaktion, Content und PR mit Herz und Haltung! Mit Einfühlungsvermögen verfasst und bearbeitet die Wahlbonnerin Texte, die ankommen, berühren und Mehrwert liefern - am liebsten für Soloselbstständige mit echtem Herzens-Business. Ihre Lieblingsthemen sind Essen & Trinken, Lesen & Schreiben, Reisen & Kultur, Natur & Umwelt oder Engagement & Lernen. In den kreativen Schreibfluss findet Nicole u. a. mit ihren kreativen Elfchen und Zelfchen. Wenn sie nicht schreibt, engagiert sie sich ehrenamtlich für Kultur-, Kirchen- und soziale Projekte.

6 Gedanken zu „Pressearbeit: Erfolg ist, wenn deine Kundin dich morgens aus der Zeitung anlacht

  • Pingback: #12von12 im Februar 2024: Rosenmontag am Rhein - und ich am Schreibtisch ... - Nicole Isermann - NicPR

  • Pingback: Pressearbeit: Erfolg ist, wenn deine Kundin dich morgens aus der Zeitung anlacht - The Content Society

  • Liebe Nicole, das ist ein spannender Einblick in Deine Arbeit und den großen Nutzen, den gute Pressearbeit bringt. Social Media ist eben nicht alles und Du als Profi weißt genau, wo man Themen platzieren sollte, um das meiste Gehör zu finden. Ein toller Artikel mit vielen lesenswerten Querverweisen❤️. Liebe Grüße, Susanne

    Antwort
    • Liebe Susanne,
      wie schön, dass du Einblick und Tipps hilfreich findest – lieben Dank für deinen Kommentar. Hast du es schon einmal mit Pressearbeit versucht als Künstlerin?
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Liebe Nicole,
    Glückwunsch zum Erfolg mit Deiner Kundin. Als eine, die lange in der Unternehmenskommunikation gearbeitet hat, weiß ich: Presseinfos machen Sinn und können sehr relevant und hilfreich sein. Ihre Qualität bestimmt sehr stark, was später in den Medien steht. Man sieht: Du kennst die Klaviatur der Medien und kannst Dein Handwerk. Klasse!
    Viele Grüße, Sabine

    Antwort
    • Liebe Sabine,
      herzlichen Dank für deine Rückmeldung als Fachfrau, da freut mich dein Kommentar besonders! Ja – es gehören gleichermaßen Know-how und etwas Glück für den richtigen Zeitpunkt dazu. Wie hältst du es heute als Selbstständige mit der PR und ÖA?
      Liebe Grüße von
      Nicole

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner