Blogparade: Mensch oder Maschine – bleiben Texte mit KI eine Kuriosität? Oder ist KI der neue Zukunftstrend beim Schreiben?

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich als Texterin mit KI-Tools, die mir das Schreiben erleichtern, ja sogar komplett abnehmen sollen. Ähnliches kennt man ja bereits von Übersetzungs- oder Transkriptions-Programmen aller Art: Hier liefern einige Tools durch einen sehr gut programmierten Algorithmus schon eindrückliche Erfolge, die die Arbeit deutlich erleichtern.

Mensch oder Maschine – schreibt KI demnächst die Texte?

Dabei stelle ich mir immer wieder die Frage, ob die Maschine den schreibenden Menschen – also mich – irgendwann ersetzen kann? Sind die vom Algorithmus erstellten Texte vielleicht besser als meine eigenen? Kann KI jede Textart, sogar Literatur oder Poesie, mit ein paar Stichwörtern so schreiben, dass sie authentisch und gefühlvoll – und nicht nur fehlerfrei – ist? Oder bleibt es ein kurioser, vielleicht spaßiger, aber sicher nicht durchsetzbarer Versuch? Darüber habe ich kürzlich schon einmal gebloggt.

Heute möchte ich mit diesem Aufruf zur Blogparade ganz neugierig von dir wissen, wie du das siehst. Beantworte mir doch in dieser Blogparade, wie du zu KI beim Texten stehst, und schreibe über deine Erfahrungen und Eindrücke. Bevor ich zu weiterführenden Leitfragen komme, hier erst einmal einige Hinweise dazu, was eine Blogparade ist und wie du teilnehmen kannst:

Was ist eine Blogparade?

Eine Blogparade ist eine Blog-Aktion. Der/die Veranstalter*in einer Blogparade gibt ein Thema vor, das in der Einleitung des Aufrufs und ggf. mit weiterführenden Leitfragen beschrieben wird. Alle Teilnehmenden veröffentlichen auf dem eigenen Blog/Kanal einen Beitrag zu dem Thema. Das Ziel für beide Seiten ist, sich in der „Bloggosphäre“ mit dem eigenen Beitrag und der eigenen Meinung zum Thema sichtbar zu machen, Diskussionen anzustoßen, mehr Reichweite zu erhalten, den eigenen Blog – auch durch Backlinks – bekannter zu machen und sich mit Menschen zu vernetzen, die man noch gar nicht kennt.

Wie kannst du an meiner Blogparade teilnehmen?

  1. Du schreibst in den nächsten vier Wochen – bis Sonntag, 6. November 2022, 23:59 Uhr – einen Beitrag auf deinem eigenen Blog, deinem Social-Media-Kanal deiner Wahl, machst einen Podcast oder ein Video dazu. Falls du keine eigenen Kanäle hast, kannst du hier unter diesem Aufruf einen Text im Kommentarfeld hinterlassen oder mir deinen Text per E-Mail an nic-post [at] t-online.de senden.
  2. Bitte erwähne und verlinke diesen Aufruf zur Blogparade unbedingt in deiner Einleitung – so erreichen wir beide mehr Menschen mit diesem Thema.
  3. Sobald du deinen Beitrag veröffentlicht hast, hinterlasse hier unter diesem Aufruf einen knappen, zusammenfassenden Kommentar dazu und verlinke ihn anschließend – nur so kann ich sehen, dass du mitgemacht hast,
  4. Wenn du deinen Beitrag und/oder meinen Blogparaden-Aufruf auf Social Media teilst, vergiss bitte nicht den Hashtag #BlogparadeKItext.
  5. Während der laufenden Blogparade werde ich jeden zum Thema veröffentlichten Beitrag mit dem o. g. Hashtag auf meinen Social-Media-Kanälen teilen – so werden wir beide mehr Reichweite erhalten.

Wie geht es nach der Blogparade weiter?

Nach Beendigung dieser Blogparade werde ich in einem weiteren Blogbeitrag auf PRojektText.com alle unter meinem Aufruf fristgerecht erschienenen und verlinkten Blogparaden-Beiträge kurz einleiten und mit deinem Kommentartext verlinken.

Meine Leitfragen für meine #BlogparadeKItext

Falls du noch ein paar Leitfragen zur Inspiration brauchst, um in den Schreibfluss zu kommen, habe ich hier ein paar weiterführende Fragen für dich, die du beantworten kannst, aber nicht musst:

  • Was denkst du? Wer schreibt besser – Mensch oder Maschine?
  • Kann ein Algorithmus Geschichten erfinden?
  • Ist der Beruf „Texter*in“ oder „Journalist*in“ in Zukunft überflüssig?
  • Kann KI nur Klartext oder vielleicht auch Dialekte oder Fremdsprachen?
  • Wie viele KI-Text-Tools meinst du, gibt es bereits auf dem Markt?
  • Hast du KI-Tools schon einmal zum Schreiben, Bloggen, Brainstormen ausprobiert?
  • Welches sind deine persönlichen Tipps zum Schreiben mit KI?

Zum Hintergrund dieser Blogparade

  1. Dieser Blogparade rufe ich im Rahmen der Blogging-Community The Content Society auf – deshalb gibt es in diesem Monat über 30 spannende Blogparaden! Mach unbedingt mit!
  2. Mit meiner Blogparade möchte ich gerne erfahren, ob du persönlich dich schon mit KI beim Schreiben beschäftigt und dir dazu eine Meinung gebildet hast.
  3. Außerdem finde ich es richtig spannend, hin und wieder zu einer eigenen Blogparade aufzurufen und so neue Ideen und Anregungen zu einem Thema zu erhalten, das mich in meinem Business sehr beschäftigt.
  4. An anderen Blogparaden nehme ich ebenfalls sehr gerne teil, um Neues zu lernen und mich so zu vernetzten.
  5. Zu meiner ersten Blogparade habe ich im März 2021 – ebenfalls in The Conent Society – aufgerufen: Das Thema lautete #BlogparadeGendergerechtigkeit. Meinen Beitrag und die Zusammenfassung dazu findest du natürlich noch immer auf meinem Blog (falls du dich wunderst: 2021 habe ich noch gesiezt).

Na, machst du mit? Und kennst du Menschen, die das Thema auch beschäftigt? Dann teile diesen Aufruf doch bitte mit Link und #BlogparadeKItext in deinen Kreisen – darüber würde ich mich freuen!

Nicole Isermann

Nicole Isermann steht für Text, Redaktion, Content und PR mit Herz und Haltung! Mit Einfühlungsvermögen verfasst und bearbeitet die Wahlbonnerin Texte, die ankommen, berühren und Mehrwert liefern - am liebsten für Soloselbstständige mit echtem Herzens-Business. Ihre Lieblingsthemen sind Essen & Trinken, Lesen & Schreiben, Reisen & Kultur, Natur & Umwelt oder Engagement & Lernen. In den kreativen Schreibfluss findet Nicole u. a. mit ihren kreativen Elfchen und Zelfchen. Wenn sie nicht schreibt, engagiert sie sich ehrenamtlich für Kultur-, Kirchen- und soziale Projekte.

60 Gedanken zu „Blogparade: Mensch oder Maschine – bleiben Texte mit KI eine Kuriosität? Oder ist KI der neue Zukunftstrend beim Schreiben?

    • 8. November 2022 um 20:05
      Permalink

      Liebe Birgit,
      das ist ja so toll, dass du es noch geschafft hast – und deine Gedanken zur möglichen Verschlechterung der Textqualität sind spannend. Für mich ist das Rechtschreib-Beispiel „Türe“ so eines (das kann die KI sicher nicht unterscheiden!): Jede*r sagt und schreibt es mittlerweile, selbst Journalistinnen und Redakteure – dabei heißt es noch immer TÜR – ganz ohne „e“
      Wir bleiben gespannt, wie sich die KI-Texterei entwickeln wird. Danke dir herzlich für deinen Beitrag, der meine Blogparade beendet hat.
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
    • 4. November 2022 um 11:59
      Permalink

      Liebe Claudia,

      wie toll, dass du auch dabei bist – ich freue mich sehr! Dankeschön, ich lese gespannt!
      Liebe Grüße von
      Nicole

      Antwort
    • 2. November 2022 um 23:47
      Permalink

      Liebe Christa,

      so toll, dass du auch dabei bist! Danke dir für deinen ausführlichen Beitrag.

      Viele Grüße
      Nicole

      Antwort
    • 2. November 2022 um 1:10
      Permalink

      Liebe Franziska,
      herzlichen Dank für deinen Beitrag, wie toll, dass du mitmachst! Je mehr Meinungen hier zusammengetragen werden, desto besser.
      Viele Grüße
      Nicole

      Antwort
    • 2. November 2022 um 1:06
      Permalink

      Liebe Ina,
      dass du mitmachst freut mich sehr, vielen Dank für deinen Beitrag.
      Sehr differenziert, deine Betrachtung. Und wie gut, dass du auch noch viele Baustellen siehst, bis KI uns ersetzen könnte.
      Viele Grüße
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: Monatsrückblick Oktober 2022: Hausanstrich, Waschmaschine defekt, Blogparade - OldieBlog

  • 31. Oktober 2022 um 14:09
    Permalink

    Liebe Nicole,

    wie ich an den Kommentaren sehe, ein heißes Thema. Als Vieltipperin gebe ich mal meinen Schreibsenf dazu. Ich vermute, mein Fazit, wird nicht jedem gefallen. Hier findest Du meinem Beitrag:

    https://desireewoelper.de/ki-text/

    Vielen Dank für die tolle Blogparade.
    Verwebliche Dich selbst.
    Désirée

    Antwort
    • 31. Oktober 2022 um 14:12
      Permalink

      Nicole, wollte ich schreiben, das darf gerne geändert werden. Mal wieder schneller getippt als korrigiert. *peinlich*

      Antwort
    • 31. Oktober 2022 um 18:25
      Permalink

      Liebe Désirée,
      herzlichen Dank für deinen Beitrag zu meiner KI-Blogparade. Ich bin begeistert, wie viele unterschiedliche Aspekte und Meinungen hier zutage treten. Ich lese gepannt …
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: Was sind KI Texte? Was spricht dafür und dagegen?

  • Pingback: Monatsrückblick Oktober: der Preis ist heiß! - Iris van Bebber

    • 31. Oktober 2022 um 18:22
      Permalink

      Liebe Iris,
      hey, ich freue mich sehr, dass du meine Blogparade in deinem Monatsrückblick Oktober erwähnst – das ist ja toll. Gerade weil es, wie du ja selbst schreibst, gar nicht soooo futuristisch ist, wie es klingt.
      Es sind schon so spannende Beiträge dabei, wirklich interessant. Jede*r, der/die schreibt, sollte sich solche Tools einmal ansehen, denn in Zukunft glaube ich, kommen wir daran nicht (mehr lange) lange vorbei.
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • 29. Oktober 2022 um 12:40
    Permalink

    Hallo Nicole,
    ich habe auf Instagram zwei Beiträge zu deiner #blogparadekitext gepostet (vorgestern und heute). Ich stelle dabei aus Autorinnensicht ein Experiment mit der Text- KI Jasper vor, die auch Erzähltexte generieren kann. Dazu habe ich die KI Fortsetzungen zu zwei meiner Geschichten schreiben lassen: eine Kinder-Gute-Nacht- Geschichte und eine Urban Fantasy- Geschichte für Erwachsene. Die Resultate haben mir echt den Atem genommen.
    Hier sind die links:
    https://www.instagram.com/p/CkOAkyQjULA/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

    https://www.instagram.com/p/CkSy881rbAw/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

    Ich habe keinen eigenen Blog. Kannst du meine Beiträge bei dir teilen? Das Experiment selbst ist auf dem Bildern gepostet. Oder brauchst du alles noch als Email?

    Liebe Grüße und danke für die Anregung!

    Antwort
    • 29. Oktober 2022 um 15:31
      Permalink

      Hallo Heidi,
      nein – die Links zu deinem Kanal sind super – wenn du magst, kannst du mir deine Texte noch hier in die Kommentare direkt einstellen – für alle, die vielleicht keinen Insta-Kanal haben?
      Ja, dein Experiment klingt spannend! Die Erkenntnis bleibt wohl: Die Maschine ist nicht intelligenter, als was der Mensch in sie einpflegt. Beruhigend, oder?!
      Viele Grüße
      Nicole

      Antwort
      • 30. Oktober 2022 um 13:08
        Permalink

        Hallo Nicole,
        ich glaube, nur meine Beiträge ohne das Experiment auf den Bildern machen nicht wirklich Sinn. Man kann das dann schlecht nachvollziehen.
        Schönen Sonntag!
        Heidi

        Antwort
    • 29. Oktober 2022 um 15:27
      Permalink

      Liebe Dörte,
      wunderbar, ich habe gehofft, dass du es schaffst! Danke dir sehr, ich lese gespannt!
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: Schreiben: Künstlerische oder künstliche Intelligenz? – doerte-winkler.net

  • 28. Oktober 2022 um 0:20
    Permalink

    Hallo Nicole,

    ein ganz tolles Thema, da musste ich unbedingt etwas dazu schreiben. Ich bin neulich erst mit der Nase auf so einen KI-Texter gestoßen worden und seither geistert das Thema in mienem Kopf umher. Als ich dann deine Blogparade dazu entdeckt habe, habe ich es als Zeichen dazu gedeutet, dass ich darüber schreiben sollte.
    Mein Link: https://stillundsensibel.de/2022/10/28/ki-texte-sind-bloggerinnen-bald-ueberfluessig/

    Liebe Grüße
    Mim

    Antwort
    • 29. Oktober 2022 um 15:26
      Permalink

      Hallo Mim,
      so toll, dass du mitgemacht hast – ich freue mich über deinen Beitrag und werde ihn gleich ausführlich lesen. Ja: Zeichen sollte man sehen – und annehmen …
      Danke dir herzlich!
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: KI-Texte: Sind Blogger*innen bald überflüssig? - still & sensibel

  • Pingback: Blog|Podcast:KI-basierte Texte - funktionieren sie?

  • Pingback: KI-Textgeneratoren – Die Lösung aller Content-Probleme?

  • 24. Oktober 2022 um 20:24
    Permalink

    Hallo Frau Isermann,

    über den Newsletter von Judith Peters bin ich auf diese spannende Blogparade aufmerksam geworden. Das Thema hat mich sofort gekitzelt und zum Schreiben angeregt. Herausgekommen ist ein Blogbeitrag auf meiner Website zum Thema „Kann KI auch journalistische Texte schreiben?“ Welche Formate meiner Meinung KI-tauglich sind, und welche nicht, habe ich in folgendem Text erläutert:

    https://kerstin-beckert.de/blogparade-2022-kuenstliche-intelligenz-ki-im-journalismus/

    Wenn der Beitrag bei Ihrer Blogparade mitmachen dürfte, würde mich das sehr freuen.

    Viele Grüße und ein herzliches Dankeschön im Voraus,
    Kerstin

    Antwort
    • 24. Oktober 2022 um 20:46
      Permalink

      Hallo Frau Beckert,
      wow, was für ein umfassender Beitrag – ich bin begeistert und danke Ihnen von Herzen. Ich werde ihn in Ruhe noch einmal lesen und freue mich sehr, dass Sie über Judith Peters‘ Newsletter den Weg zu meinem Aufruf gefunden haben – fundierter ist wohl noch kein Beitrag bisher. Und die Fehler im letzten Satz habe ich gefunden – da geht es mir oft genauso wie Ihnen. 🙂
      Herzliche Grüße
      Nicole Isermann

      Antwort
      • 24. Oktober 2022 um 20:52
        Permalink

        Hallo Frau Isermann,

        habe Ihre Bestätigung gerade gesehen und freue mich riesig, mitmachen zu dürfen (auch wenn wir uns bisher noch nicht kennen). Es gibt so viele tolle Ideen und Anregungen hier. Danke, dass Sie diese Blogparade organisieren.

        Viele Grüße,
        Kerstin

        Antwort
  • 23. Oktober 2022 um 23:20
    Permalink

    Liebe Nicole,

    eine großartige Idee! Ich hoffe ich finde die Zeit mitzumachen.

    Grüße
    Valerie

    Antwort
    • 24. Oktober 2022 um 20:39
      Permalink

      Liebe Valerie,
      ja, das hoffe ich auch – auf deine Meinung bin ich gespannt!
      Viele Grüße
      Nicole

      Antwort
  • 22. Oktober 2022 um 18:29
    Permalink

    Hallo Nicole,
    vielen Dank für die tolle Idee für eine Blogparade. Ich habe mich gleich ins Getümmel gestürzt und ein KI Programm ausprobiert. Das Ergebnis kann man in meinem Beitrag sehen.
    Um deine Frage zu beantworten: Also zumindest bei diesem Versuch wurde ich noch nicht ersetzt. Aber die Profis sind da schon deutlich weiter, vermute ich.

    Antwort
    • 23. Oktober 2022 um 20:16
      Permalink

      Hallo Susan,
      ja zum Glück sind wir noch nicht überflüssig – als Arbeitserleichterung für Brainstormings, Überschriften, Posts, Gliederungen etc. ist KI aber schon sehr hilfreich, oder?! Danke fürs Mitmachen – und Teilen. 🙂
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: Künstliche Intelligenz (KI) für einen privaten Blog: Sinnvoll oder überflüssig? - DasWappentier

  • 20. Oktober 2022 um 11:19
    Permalink

    In dem Kommentar von Werner wurde auf die Studie Gentsch hingewiesen, die zum Ergebnis kommt, dass Maschinentexte bei den Testern besser abschneiden. Das wundert mich nicht. Sind die KI doch darauf programmiert, SEO und massentaugliche Texte zu schreiben. Genau damit wird auch geworben.
    Die Studie beweist m.E. nur, dass die Lesermasse kritiklos alles hinnimmt, wenn es nur „leicht verdaulich“ geschrieben ist.
    Wenn Texte nur darauf ausgerichtet sind, bei Google besser bewertet zu werden, sind zukünftige Texte dann letztlich von Google bestimmt?

    Antwort
    • 20. Oktober 2022 um 22:57
      Permalink

      Das wird die Erfahrung dann zeigen – für SEO scheinen sie tatsächlich schon sehr, sehr geeignet zu sein – und uns überlegen?!
      Aber glücklicherweise gibt es ja noch viele Texte, dei Herz, Haltung, Meinung und Emotion erfordern …

      Antwort
    • 20. Oktober 2022 um 22:56
      Permalink

      Hallo Andre,
      wie toll, das finde ich großartig. Herzlichen Dank, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst und an meiner Blogparade teilgenommen hast.
      Vielleicht hast du noch Lust, sie weiter zu teilen – KI hat so viele Aspekte!
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: Vorsicht vor KI-Textgeneratoren: Meinung und Beispiel - OldieBlog

  • 16. Oktober 2022 um 15:41
    Permalink

    Ich bin als digitaler Nerd (Themen u.a. Metaverse, KI-Marketing, Blockchain-Technologie, Quanten-Computing, etc.) vor ca. einem Monat auf das Thema „KI für Texter“ gestoßen. Seitdem hat mich diese faszinierende Technik nicht mehr losgelassen.

    Ich habe in dieser Zeit einige dieser KI getestet, die meisten sind aus USA im Markt und bedürfen daher im Hintergrund immer eine Übersetzung.

    Hängen geblieben bin ich dann bei der Texter-KI des deutschen Startups Neuroflash. Die KI von diesem Unternehmen ist qualitativ durchaus ebenbürtig mit denen der US-Anbieter, mit dem großen Vorteil, dass die Texte alle aus deutscher Quelle stammen.

    Zu der zentralen Frage, ob eine KI den Menschen ersetzen kann, bin ich zu der Überzeugung gekommen, das dies (noch) nicht der Fall ist. Noch ist ein guter Content-Creator deutlich im Vorteil. Was in den nächsten Jahren noch passieren wird, ist noch völlig offen.

    Meine Prognose ist die: Durch die Etablierung von Quanten-Computing, Speicherung von gigantischen Datenmengen auf der menschlichen DNA bis hin zu superschnellen Internet-Verbindung und immer leistungsfähigeren Algorithmen, wird der Vorsprung des Menschen mit der Zeit zurückgehen.

    Noch kann eine KI weder Emotionen, noch Gefühle, logische Denkmuster, etc. abbilden. Dazu ist eine KI noch nicht leistungsfähig genug. Wir sprechen auch im Allgemeinen von einer „schwachen“ KI. Sollte es aber im Laufe der nächsten Jahre den Entwicklern und Programmieren gelingen, eine „starke“ KI zu etablieren, dann ist a.m.S. noch vieles möglich.

    Wie geht man nun als Mensch, vor allem als einer im Content-Prozess involvierte Person mit diesem Thema um?

    Meine ganz klare Meinung dazu ist es, dass die KI nur ein unterstützendes Element sein kann im kreativen Schreibprozess. Der Mensch ist noch immer Chef im Ring und die KI ist quasi der „Sklave“.

    Die Vorteile bei der Nutzung einer KI liegen daher in der Geschwindigkeit bei der Umsetzung. Mögliche Schreib-Blockaden gehören der Vergangenheit an. Auf Knopfdruck erzeugt die KI von einer verkaufsstarken Headline, über vollständige Blogartikel bis hin zu kompletten ebooks, z.B. für ein KDP-Business.

    Ich habe erst letzte Woche mit Prof.Dr. Peter Gentsch telefoniert, der eine sehr interessante Studie zum Thema „Mensch oder Maschine – Wer schreibt den besseren Content“ veröffentlicht.
    Die Ergebnisse dieser Studie werden sicherlich den/die ein-oder andere/n überraschen.

    Ich habe von Peter Gentsch die freundliche Genehmigung bekommen, die Studie zu teilen.

    https://www.dropbox.com/s/zm9mdfaej968kgy/Mensch%20oder%20Maschine%20-%20Wer%20schreibt%20den%20besseren%20Content.pdf?dl=0

    Im Übrigen möchte ich noch darauf hinweisen, dass der erwähnte Anbieter auch eine KI entwickelt hat, die aus Text einzigartige Bilder auf Knopfdruck erzeugen kann. Kurze Beschreibung des Bildes, das man sich wünscht und schon beginnt die KI zu arbeiten. Teure Fotos von Shutterstock & Co gehören damit auch bald der Vergangenheit an.

    Antwort
    • 16. Oktober 2022 um 18:16
      Permalink

      Hallo Werner,
      herzlichen Dank für diesen guten Überblick zu KI-generierten Texten – ich bin froh, dass auch du das Fazit ziehst, dass der Mensch (noch) nicht überflüssig ist. Ich sehe es nach meinen bescheidenen Versuchen bisher so: Für Teilbereiche des Textens durchaus sehr hilfreich und motivierend.
      Herzlichen Dank auch für den Link zur Studie, die ich auch schon gelesen habe.
      Viele Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • 15. Oktober 2022 um 15:29
    Permalink

    Hallo Nicole,
    vielen Dank für die Blogparade zu diesem spannenden Thema. Ich LIEBE das Theme KI/ AI und wollte schon länger etwas darüber schreiben. Dank dir habe ich es nun endlich gemacht. – Inkl. Selbstversuch. 😉
    https://gedankenteiler.blog/mensch-oder-maschine
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Rosi

    Antwort
    • 15. Oktober 2022 um 16:39
      Permalink

      Hallo Rosi,
      wie cool, du hast experimentiert – das finde ich super. Danke dir für die Teilnahme und deine spannenden Gedanken zu KI-Texten.
      Ich bin gespannt, wie es weitergeht 🙂
      Viele Grüße von Nicole

      Antwort
  • Pingback: Mensch oder Maschine? – Wird KI uns beim Schreiben ersetzen? – Gedankenteiler

    • 15. Oktober 2022 um 16:33
      Permalink

      Liebe Judith,
      schon wieder bist du die Erste in meiner Blogparade – klasse! Vielen Dank für deinen spannenden Beitrag. Mit den vielen Aspekten, die du betrachtest, ist dein Text super hilfreich! Mal sehen, was noch so kommt, bevor ich weiter darauf eingehe …
      Hab ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße von Nicole

      Antwort
    • 24. Oktober 2022 um 20:50
      Permalink

      Liebe Judith,

      mit Schreck habe ich festgestellt, dass ich dir hier noch gar nicht geantwortet hatte … Zum Glück ist das Shoutout ja schon raus an dich 🙂
      Danke dir, dass du wieder als erste den Blogparaden-Reigen auf meiner Seite anführst – und natürlich u. a. für deine spannende Prognose!
      Liebe Grüße von
      Nicole

      Antwort
  • Pingback: Machen KI-generierte Blogartikel Sinn? Die dynamische Bloggerin sagt: Nein!

    • 13. Oktober 2022 um 12:13
      Permalink

      Wunderbarer Impuls, und ich habe dir auch schon geantwortet 🙂 Danke dir fürs Teilen!!!
      LG Nicole

      Antwort
  • Pingback: Blogparaden im Herbst 2022

  • 10. Oktober 2022 um 9:30
    Permalink

    Ui, spannendes Thema! Ich werde versuchen, mitzumachen. Da ich noch nichts in dieser Richtung ausprobiert habe, hängt es ein bisschen davon ab, ob ich Zeit für einen „Selbstversuch“ finde 😉

    Antwort
    • 10. Oktober 2022 um 20:50
      Permalink

      Das wäre toll – und auch ohne Selbstversuch hast du ja sicher eine Meinung dazu? Ich bin auf jeden Fall gespannt auf deinen Beitrag.
      Lieben Gruß
      Nicole

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner